Energieausweis beantragen

Energieausweise für 79,- Euro beantragen mit dem exklusiven "enfi Sparcode" für die Wohnungswirtschaft. 

Exklusiv für Immobilienverwalter: Mengenrabatte – anfragen lohnt sich!

Welche Energieausweise werden ausgestellt?

Verbrauchsbasiert

Verbrauchsbasiert

Verbrauchsbasiert bedeutet, dass für den Mindestzeitraum der letzten drei Jahre der Verbrauch an Heizwärme und an Warmwasser dokumentiert (z.B. in Form von Rechnungen) vorliegen muss. Als Ihr Energielieferant stellt enfi Ihnen Ihre Daten selbstverständlich gerne zur Verfügung. Voraussetzung für die Erstellung eines verbrauchsbasierten Energieausweises ist die eindeutige Zuordnung der Verbräuche zu dem jeweiligen Gebäude oder Gebäudeteil. Wenn eine Zuordnung nicht erfolgen kann, ist die Erstellung eines verbrauchsbasierten Energieausweises nicht möglich.

Aus der Addition der Verbräuche, der Umrechnung der Summe in KWh, der Teilung durch die energetisch genutzte Fläche und der Multiplikation mit dem Primärenergiefaktor werden die Kenndaten ermittelt. Die unkomplizierte und preiswerte Ausstellung dieser Variante unterstützt Sie bei der zügigen Erledigung Ihrer Aufgaben. Die tatsächliche energetische Qualität des Gebäudes wird dabei in Abhängigkeit vom Verbrauch bzw. durch das Nutzerverhalten bewertet.

Bedarfsbasiert

Bedarfsbasiert

Bedarfsbasiert heißt, dass die exakte Berechnung des Energiebedarfs zugrunde gelegt wird. Diese Berechnung schließt die Gebäudegeometrie, die energetische Qualität der Bauteile und die Größe und Qualität der Haustechnik ein. Von Vorteil ist hier, dass die energetische Qualität des Gebäudes direkte Vergleiche zu anderen Bedarfsausweisen ermöglicht. Eher nachteilig ist das viel zeitintensivere Berechnungsverfahren.

Die maximale Gültigkeit von Energieausweisen beträgt 10 Jahre. Da die Anforderungen in den letzten Jahren deutlich gestiegen sind und sich darüber hinaus auch geändert haben ist nach Ablauf der Frist eine Neubewertung Ihres Objektes erforderlich. Bestellen Sie rechtzeitig Ihren neuen Energieausweis um auch in Zukunft allen rechtlichen Anforderungen gerecht zu werden.

Der Energieausweis als Pflichtdokument

Warum ist der Energieausweis ein Pflichtdokument?

Warum ist der Energieausweis ein Pflichtdokument?

  • weil er unaufgefordert jedem potenziellen Mieter, Käufer oder Pächter einer Immobilie vorgelegt werden muss
  • weil in Immobilienannoncen Pflichtangaben aus dem Energieausweis ausgewiesen werden müssen
  • weil nach dem Abschluss des Kaufvertrags der Energieausweis dem Käufer ausgehändigt werden muss

Pflichtangaben bei Wohngebäuden sind:

Pflichtangaben bei Wohngebäuden sind:

  • die Art des Energieausweises (Energieverbrauchs- oder Energiebedarfsausweis)
  • der im Energieausweis genannte Endenergiebedarfs- oder Endenergieverbrauchswert für das Gebäude
  • die im Energieausweis aufgeführten wesentlichen Energieträger für die Gebäudeheizung
  • das im Energieausweis angegebene Baujahr und die genannte Energieeffizienzklasse

Energieausweis für Wohngebäude

Damit Sie einen genauen Überblick über Ihren Energieverbrauch gewinnen können, wurde vom Gesetzgeber 2007 in Deutschland der Energieausweis eingeführt. Ziel war und ist es nach wie vor, auch den energetischen Zustand von Gebäuden für Mieter und Käufer von Immobilien transparenter zu machen. Denn in vielen Immobilien wird weiterhin noch deutlich mehr Energie als erforderlich verbraucht. Der Energieausweis gibt nun klare Auskunft, wie energieeffizient Ihre Immobilie ist und welche Maßnahmen Sie ergreifen sollten, um Energie zu sparen.

Gesetzliche Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV)

Gemäß der seit Mai 2014 gültigen EnEV sind Immobilieneigentümer verpflichtet, einen gültigen Energieausweis vorzulegen oder sichtbar im Gebäude auszuhängen, wenn die Immobilie ganz oder teilweise vermietet, verkauft, verpachtet oder verleast wird. Dies gilt bereits bei der Besichtigung von Interessenten. In Immobilieninseraten müssen auch Pflichtangaben zur Energieeffizienz angegeben werden. Bei Unterlassung kann ein Bußgeld bis maximal € 14.000 erhoben werden. Bei Verkauf muss dem neuen Eigentümer der Energieausweis (bzw. Kopie) ausgehändigt werden. Die Verpflichtung zur Vorlage eines Energieausweises regelt §16 Abs. 2 der EnEV 2014.

Ansprechpartner haben alle – enfi hat den persönlichen Kümmerer für Sie

Unternehmen aus der Immobilienwirtschaft setzen auf unseren zuverlässigen Kundenservice, weil wir als persönlicher Kümmerer hochwertige Beratung und bedarfsgerechte Lösungen liefern. Davon können wir unsere Kunden mit einem breitgefächerten Serviceportfolio überzeugen.

Zu den Ansprechpartnern

Ihre Vorteile bei enfi

  • Persönliche Ansprechpartner in Ihrer Nähe
  • Direkter Kontakt – kein Callcenter
  • Zuverlässige und freundliche Mitarbeiter/-innen im Vertriebsinnendienst
  • Mehrfach ausgezeichneter Kundenservice

Fragen? Kontaktieren Sie uns. 

Persönliche Beratungindividuell und persönlichTelefon: 0800 - 888 1040E-Mail schreiben